Nischenseiten Challenge 2016 – Vorstellung

Die Nischenseiten Challenge 2016 ist diese Woche angelaufen und ich werde wie auch 2014 und 2015 teilnehmen. Aber worum geht es eigentlich bei dieser Challenge? Das werde ich dir in diesem Artikel erklären und dir auch meine eigene Planung vorstellen. Vielleicht findest du ja gefallen an der Sache und möchtest selbst noch teilnehmen?

Was ist die Nischenseiten Challenge 2016?

Die NSC2016 (das ist die meist genutzte Abkürzung) ist der vierte Wettbewerb, der von Peer Wandiger veranstaltet wird. Die Herausforderung besteht darin eine Webseite innerhalb von 13 Wochen aufzubauen, die sich mit einem bestimmten, sehr speziellen Thema befasst und dabei ein passives Einkommen durch z.B. Werbung oder Produktvorstellungen generiert. Solche Webseiten werden allgemein auch als Nischenseiten bezeichnet, da sie thematisch nur mit einer kleinen Nische befassen.

2014 habe ich das erste mal teilgenommen und habe erfolgreich diese Nischenseite zum Thema Gesichtspflege für Männer aufgebaut. Mittlweile habe ich dadurch ein kleines, aber regelmäßiges Einkommen.

Viel wichtiger ist aber eigentlich die Erfahrungen, die man beim Aufbau einer solchen Seite sammelt. Man lernt nicht nur, wie man eine Webseite aufbaut, sondern auch wie man ordentliche Webtexte verfasst und auch Marketing auf verschiedenen Kanälen für die Nischenseite betreibt.

Es gibt keinen richtigen Preis

Wenn du jetzt denkst, dass man als Gewinner ein Auto oder 1000€ gewinnt, liegst du leider falsch. Es gibt in diesem Sinne keinen direkten Gewinner. Zwar werden im Anschluss der Challenge einige Nischenseite ausgewertet bzw. bewertet und die bisher erfolgreichsten hinsichtlich der Einnahmen werden noch einmal vorgestellt, aber einen Preis erhält niemand.

Aber das ist auch absolut nicht schlimm! Der eigentliche Gewinn ist meiner Meinung nach die Erfahrung und der Austausch mit anderen Teilnehmern. Man kann echt nette Leute kennenlernen. Und evtl. doch auf eine längere Zeit ein passives Einkommen generieren.

Das schnelle Geld liefert eine Nischenseite allerdings nicht!

Mein Plan für die NSC2016

Ich richte mich mehr oder weniger nach dem Wochenplan, den auch Peer für den Aufbau seiner anwendet. Allerdings setze ich mich nicht so sehr auf die einzelnen Wochen fest. Viel mehr richtige ich mich nach den einzelnen Phasen, die er in seinem Beitrag definiert:

  1. Aufbau der Nischenseite
  2. SEO & Vermarktung
  3. Monetarisierung & weitere Optimierungen

Als aller erstes muss ich allerdings erst einmal eine geeignete Nische finden, für die ich meine Seite aufbauen will. Das ist meiner Meinung nach das A und O für einen Erfolg.

Dazu habe ich bereits im Vorfeld alle möglichen Ideen auf meinem Handy stichpunktartig gespeichert. Alles was ich gesehen habe, was etwas kleiner und spezieller war, habe ich mir notiert. Dabei kam eine ganz schön lange Liste zusammen. Diese muss ich nun natürlich auswerten.

Woche 1: Die Nische finden

Ich analysiere diese Woche also meine einzelnen Ideen. Dazu recherchiere ich zunächst alle möglichen Keywords zum Thema und werte diese hinsichtlich Suchvolumen (also Suchanfragen pro Monat) und Wettbewer/Konkurrenz aus.

Dem aktuellen Stand nach kann ich schon eines sagen: es wird von Jahr zu Jahr schwieriger eine Nische zu finden, die noch nicht bereits von einer Nischenseite besetzt ist. Gerade für Anfänger, also solche die zum ersten Mal mitmachen, ist es dadurch umso härter eine Nischenseite aufzubauen, die auch irgendwann Geld einbringt.

Ich werde mich wohl an eine Nische wagen, die bereits „besetzt“ ist. Aber ich sehe trotzdem eine gute Chance mich hier ordentlich zu positioniere. Immerhin ist nicht jede Nischenseite der Konkurrenz auch wirklich gut. 😉 Erst einmal werde ich jetzt aber noch die anderen Ideen analysieren und mich dann für ein Thema entscheiden.

Den ersten richtigen Bericht zur ersten Woche werde ich nächsten Dienstag oder Mittwoch hier veröffentlichen.

Bis dahin wünsche ich allen Teilnehmern (also auch dir?) einen guten Start für die Challenge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.