Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Optimieren Sie Ihre Webseite für mehr Reichweite

Die Suchmaschinenoptimierung zusammengefasst

Das Thema der Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO, eng. für Search Engine Optimization) ist schon viele Jahre publik und sicherlich haben Sie schon die ein oder andere Sache hierzu gehört. Eventuell haben Sie als Webseitenbetreiber auch schon mal ein dubioses Angebot à la „Platz 1 bei Google garantiert. Nur 300,- €“. Ich hoffe Sie sind nicht Opfer einer solchen Masche geworden.

Niemand kann Ihnen einen garantierten Platz 1 bei einer Suchmaschine zu einem Suchbegriff verschaffen. Warum?

Nun zunächst einmal würde jeder gerne auf Platz 1 mit seiner Seite sein und wenn es so einfach wäre, würde jeder auch die 300,- € in die Hand nehmen und hätte „gewonnen“. Aber genau das geht ja schon mal gar nicht, weil es ja nur einen Platz 1 gibt.

Der zweite Grund ist der, dass niemand genau weiß welche Faktoren mit welcher Gewichtung in den Algorithmus von Google einfließen, der für das Ranking der Webseiten zuständig ist. Diese Faktoren hält Google unter Verschluss, nur einige wenige Mitarbeiter wissen von diesen, wenn überhaupt. Die meisten Erkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung gehen auf Versuche, Analysen und Beobachtungen zurück.

Bei der Optimierung für Suchmaschinen unterteilt man allgemein zwischen zwei Bereichen: OnPage und OffPage. Diese Bereiche erkläre ich Ihnen in den folgenden Abschnitten.

OnPage - Alles auf Ihrer Seite

Wie der Name schon vermuten lässt, befasst sich die OnPage Optimierung mit der Webseite an sich. Es werden also vor allem die Inhalte überprüft und angepasst, damit diese besser von Google wahrgenommen werden. Man konzentriert sich dabei jeweils auf einen Hauptbegriff (Keyword/Suchbegriff) pro Seite.

Vor allem aber werden die Inhalte dahingehend verbessert, dass die Besucher durch diese einen Mehrwert erhalten. Denn die Suchmaschine orientiert sich bereits sehr stark an den Verhalten der Benutzer auf den Webseiten. Zu solchen Verhaltenssignalen gehören die Verweildauer auf der Seite oder auch die Anzahl der Aktionen, die ein Besucher auf der Seite ausführt (Klicks auf Unterseiten, Downloads, Käufe, etc.).

Neben den Inhalten wird natürlich auch ein Auge auf die Struktur der Webseite geworfen. Ist die Navigation einfach zu handhaben? Erreicht der Besucher ohne Mühe weitere Unterseiten? Findet der Nutzer leicht zu den Inhalten, die ihn interessieren? Wie Sie sehen, steht auch hier wieder der Nutzer im Mittelpunkt der Optimierungen und nicht die Suchmaschine.

Ladezeiten und Darstellung auf mobilen Geräten

Der OnPage Optimierung gehören auch technische Aspekte an. Besonderen Wert legt Google auf die Ladegeschwindigkeit sowie die Darstellung der Webseite auf mobilen Endgeräten. Eine schnelle Seite ist wichtig für die Nutzererfahrung und somit auch für Google. Gerade im Bereich des eCommerce ist eine lange Ladezeit schlecht, denn dies führt zu vielen Kaufabbrüchen und somit zu einem Umsatzverlust. Amazon hat bei Analysen herausgefunden, dass eine Ladezeit von über 0,1 Sekunden den Umsatz um ca. 1% schmälert. Lädt Ihre Seite beispielsweise 3 Sekunden können Sie mit einem Verlust von 30% rechnen. Optimierungen sind also angeraten. Wie Google Ihre Seitengeschwindigkeit bewertet können Sie schnell selbst auf dieser Seite testen.

Ebenfalls wichtig ist die „mobile friendly“ Eigenschaft einer Webseite geworden. Seit April 2015 ist dies ein offizieller Rankingfaktor im Google Algorithmus. Mit „mobile friendly“ ist gemeint, dass die Webseite sich auf Geräte wie Smartphones und Tablets anpasst und somit auch ohne Probleme (wie unnötiges Zoomen) bedient werden kann. Um eine Webseite tauglich für Smartphones sollte man möglichst auf das responsive Webdesign zurückgreifen. Alternativ kann auch eine extra mobile Version der Webseite erstellt werden. Ich empfehle Ihnen allerdings immer ein responsives Design, welches sich automatisch an jede Gerätegröße anpassen kann.

Suchmaschinenoptimierung richtig anpacken

Passen Sie Inhalte an und verbessern Sie so Ihre Webseite für Nutzer und Suchmaschinen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie mir vollkommen unverbindlich.

OffPage - Äußere Einflüsse aufs Ranking

Nachdem Ihre Seite auf alle OnPage Faktoren optimiert wurde, kann sich nun den Rankingeinflüssen außerhalb der Webseite zugewandt werden. Dabei bezieht sich die OffPage Optimierung vor allem das sogenannte Linkbuilding, den Aufbau von Backlinks. Backlinks sind einfache Verweise von anderen Webseiten, die auf Ihre Seite führen.

Auch hier gibt es dubiose Angebote wie Linkkäufe, die Sie unbedingt ignorieren sollten. Denn solche werden von Google abgestraft. Nur natürlich generierte Links fördern das Ranking Ihrer Seite. Wie man an solche herankommt ist relativ simpel: produzieren Sie Inhalte, die Anklang finden und auf die gerne verwiesen wird. Andere Möglichkeiten bieten Gastbeiträge auf Blogs oder auch kostenlose Downloads wie eBooks.

Indirekten Einfluss auf Ihr Ranking haben auch Signale aus sozialen Netzwerken. Allerdings wurde von Google erwähnt, dass „Shares“ und „Likes“ von Webseiten und Inhalten (noch) kein konkreter Rankingfaktor .